devisco | Dauerausstellung Festung Fürigen
2528
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-2528,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive
 
Category
Werbetechnik
About This Project

Das Artilleriewerk Fürigen wurde 1941/42 gebaut und war Teil der nationalen Réduitstrategie. Diese sah vor, die Schweiz aus dem befestigten Alpenraum heraus zu verteidigen. Nach der Schliessung der Festung 1988, ging sie an den Kanton Nidwalden über, der im Sommer 1991 ein Museum zur Wehrgeschichte eröffnete.

 

Neben zwei Geschützständen mit Befestigungskanonen und Maschinengewehren erwartet die Besucher ein 200 Meter langes Stollensystem, welches ins Innere des  Bürgenbergs führt. Das voll eingerichtete Labyrinth verfügt über Schlafräume, eine Küche und eine Krankenstation inkl. Operationsraum.

 

Die fluoreszierenden Beschilderungen dienen als Leitsystem und textlichen Beschreib. Die Texte wurden mittels UV-Druck Rückseitig auf die Acrylplatten bedruckt und speziell versiegelt. Zusätzlich wurden die Montagehalterungen und Seile aus Edelstahl gewählt, um der feucht-nassen Umgebung stand zuhalten.  Diverse transparente verklebte Folien in den Schlafräumen, Geschützständen und Räumlichkeiten sorgen für eine einmalige Atmosphäre.

 

Gestalter und Planer der Ausstellung
gasser, derungs Innenarchitekturen GmbH

 

Kunde
Nidwalden Museum